Wer wir sind


Die Jungen Liberalen Bayern e.V. (Kurzbezeichnung: JuLis Bayern) sind die landesweite Untergliederung der Jungen Liberalen. Die Jungen Liberalen sind die Jugendorganisation der FDP, jedoch auf Landesebene sowie auf Bundesebene inhaltlich und organisatorisch unabhängig.


Basisdaten

Gründung: 5. Dezember 1980 in München

Mitglieder: 1400 (Stand: Dezember 2018)

Vorstand: siehe Vorstand

Anschrift und Kontakt: siehe Kontakt


Unsere Haltung gegenüber der FDP

Die Jungen Liberalen Bayern verstehen sich seit ihrer Gründung nicht nur als Vertreter und somit Lobbyisten der jungen Generation unter den Liberalen, sondern auch als Reformmotor der FDP – sowohl in inhaltlicher als auch in struktureller und organisatorischer Hinsicht.

Verschiedene organisatorische Konstruktionen der FDP wurden dabei wiederholt und oft auch erfolgreich von Jungen Liberalen zu ändern versucht. Fehlentscheidungen aus Sicht der JuLis wurden als solche benannt.

Die FDP bindet die Jungen Liberalen in Anerkennung des Engagements in Wahlkämpfen und bei der innerparteilichen Arbeit – teils per Satzung, meist traditionell – in verschiedene innerparteiliche Gremien und Prozesse ein. Die Vorsitzenden der Gliederungen der Jungen Liberalen werden in die Vorstände der
entsprechenden FDP-Gliederung kooptiert, weshalb JuLis für diese Ämter per Satzung der Jungen Liberalen Mitglied der FDP sein müssen.

Auf Landesebene wird zudem traditionell der Vorsitzende der Jungen Liberalen als Beisitzer durch den Parteitag in den Landesvorstand der FDP gewählt. In manchen Untergliederungen ebenso.

Die JuLis stellen außerdem je ein stimmberechtigtes Mitglied für die Landesfachausschüsse der FDP, üblicherweise die Leiter der jeweiligen Landesarbeitskreise.

Auf den Parteitagen der FDP sind die entsprechenden Gliederungen der Jungen Liberalen antragsberechtigt, machen von diesem Recht Gebrauch und bestimmen so die Programmatik der Mutterpartei häufig entscheidend mit.